Inhalt

LEADER-Aktionsgruppe (LAG) „Sagenhaftes Vogtland“ – Regionalentwicklung, Tourismus und Marketing e. V.

Die LAG „Sagenhaftes Vogtland“ wurde im Rahmen der Erarbeitung der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) neu strukturiert. Sie ist als Verein organisiert, dessen Grundlage eine Satzung bildet (siehe Downloads). Die Mitgliedschaft ist laut Beitragsordnung (siehe Downloads) an jährlich zu entrichtende Gebühren gebunden. Privatpersonen und Ehrenmitglieder sind von dieser Beitragspflicht befreit. Eine gesonderte Aufnahmegebühr wird nicht erhoben.

Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und  Institutionen sind genauso wie Jugendliche, ethnische Minderheiten und Benachteiligte mit Bezügen in der Region „Falkenstein-Sagenhaftes Vogtland“  zur Mitarbeit in der LAG eingeladen.

Aufgaben

Die LAG ist zuständig für die Umsetzung der von der LAG bestätigten und verwaltungsrechtlich anerkannten LEADER-Entwicklungsstrategie. Das heißt, die LAG verfügt über Entscheidungsbefugnisse bei der Umsetzung der LES und bei der Auswahl von Projekten, für die eine LEADER-Förderung beantragt werden soll. Sie legt die Rahmenbedingungen für das Handeln der LAG sowie deren Organe fest. So hat die Transparenz bei der Projektauswahl oberste Priorität. Außerdem sind Interessenkollisionen von Mitgliedern des Entscheidungsgremiums zu vermeiden. Bei Abstimmungen zu Projekten ist sicherzustellen, dass von den stimmberechtigten Teilnehmern mindestens 51 % der Entscheidergruppe der Gruppe Wirtschafts- und Sozialpartner bzw. andere Vertreter der Zivilgesellschaft sind.

Die Entscheidergruppe

Die Entscheidergruppe der LAG besteht aus 25 Personen, die alle Mitglieder der LAG sind. Sie wird durch die Mitgliederversammlung für die Dauer von 4 Jahren gewählt. Bei der Zusammensetzung der Entscheidergruppe ist zu berücksichtigen, dass Behörden und einzelne Interessengruppen nicht über mehr als 49 % der Stimmrechte verfügen. Außerdem soll die personelle Besetzung der Entscheidergruppe ein Gleichgewicht der Geschlechter repräsentieren. Sie ist als Organ des Vereins insbesondere zuständig für:

  • die Entgegennahme von Förderanträgen und deren Bewertung
  • die Einstufung dieser Vorhaben nach ihrem Beitrag zur regionalen Zielerreichung
  • die Auswahl der Vorhaben und die Festlegung der Höhe der finanziellen Mittel
  • die regelmäßige Evaluierung der Umsetzung der Ziele

Die Geschäftsordnung der Entscheidergruppe finden Sie unter „Downloads“.

Vereinsstruktur

Derzeit hat der Verein 49 Mitglieder. Das oberste Organ des Vereins bildet die Mitgliederversammlung. Weitere Organe sind der Vorstand und die Entscheidergruppe. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden Herrn Bürgermeister Marco Siegemund, seiner Vertreterin Frau Bürgermeisterin Carmen Reiher und weiteren Mitgliedern (Geschäftsordnung des Vorstandes siehe Downloads). Von den Vereinsmitgliedern sind 21 Personen öffentlichen Einrichtungen zugehörig und 28 Personen sind Wirtschafts- und Sozialpartner bzw. gehören der Zivilgesellschaft an. Insgesamt sind 24 weibliche und 25 männliche Mitglieder verzeichnet. Jedes Mitglied ist außerdem Teil einer von drei Interessengruppen. Sie teilen sich wie folgt auf: Touristische Inwertsetzung – 17, Sicherstellung der Alltagsmobilität – 11, Deckung des Fachkräftebedarfs – 21.